Mein-Heimtier.com
Herzlich Willkommen,

schön dass Du hierher gefunden hast um alle Funktionen dieses Forums nutzen zu können ist es nötig, dass Du dich kostenlos registrierst. Tierfreunde, Schützer, Halter, Züchter, Anfänger, Alte Hasen und jeder der sich für das "Hobby Tier" interessiert ist bei uns Herzlich Willkommen!
Du bist bei uns schon als User angemeldet? Dann klicke auf Login.

der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Nach unten

der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Beitrag von Felis silvestris am Mi Sep 30, 2009 8:45 pm

Huhu!

Mich würde mal interessieren, wie ihr das Thema Waschbären bei uns seht: Sind sie euch willkommen? Meint ihr sie richten Schaden in unserer heimischen Tierwelt an? Oder sind sie eher eine Bereicherung und helfen unsere leider vom Menschen sehr "artenreduzierte" Natur wiederzubeleben und in Schwung zu bringen?

LG
Felis
avatar
Felis silvestris
Admin
Admin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2168
Alter : 32
Ort : Berlin
Mein Forentier: :
Bewertung : 7
Anmeldedatum : 25.09.08

http://www.felis-silvestris.com

Nach oben Nach unten

Re: der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Beitrag von Darknickel am Fr Okt 02, 2009 3:05 pm

Huhu, ich denke, wir haben vielen Arten den Lebensraum gekalut, nun kommen sie wieder. Es ist einfach die NAtur, sie holt sich ihren Raum zurück. Das wir den teire es mit unserm Lebenswandel einfach machen, und so ein Bärli dann mal in der Mülltonne stizt haben wir uns selbst zu zuschreiben
Lg nini Mauz
avatar
Darknickel
Moderator
Moderator

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1041
Alter : 36
Ort : Springe
Mein Forentier: :
Bewertung : -1
Anmeldedatum : 29.09.08

Nach oben Nach unten

Re: der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Beitrag von BlackSun am Fr Okt 02, 2009 3:16 pm

Wink der waschbär kommt aber nicht wieder, sonder der kommt einfach mal ... Er ist 1934 eingebürgert worden und verbreitet sich sehr schnell über europa. Infos: http://www.diewaschbaerenkommen.de/

Es hat sich aber erwiesen, dass viele ängste im bezug auf den kleinbären unbegründet sind. sie fressen zwar gelege von vögeln, aber ansonsten recht normale kost. Das glück ist, dass die nahrungsketten in nordamerika der europäischen recht ähnlich ist und der waschbär sich hier ganz gut in seine ökologische nische reinzupassen scheint.
Trotzdem bin ich weiterhin für eine bejagung besonders in siedlungsnahem bereich, auch um den kontakt mit leider vielen unvernünftigen menschen klein zu halten.
avatar
BlackSun
Komodowaran
Komodowaran

Männlich
Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 43
Ort : Berlin
Mein Forentier: :
Bewertung : 2
Anmeldedatum : 14.09.09

Nach oben Nach unten

Re: der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Beitrag von Lady Gandalfia am Do Okt 22, 2009 10:24 pm

Ich bin vor, ich glaube 2 Jahren mal einem Waschbären begegnet. Er kletterte direkt vor meiner Nase de Baum hoch und da es dunkel gewesen bin, habe ich mich im ersten Moment wirklich erschrocken, als das kleine Dickerchen etwas fauchend aus dem Nichts auftauchte. Die Bekannten, bei denen der Waschbär "eingezogen" war, waren nicht allzu begeistert. Die Tierchen sind unheimlich geschickt, wenn es darum geht an den Müll im Mülleimer zu kommen und können Randale machen. Dazu hat er eine nette Duftnote Rolling Eyes Hinzu kam die Sorge, dass der Kater evtl. mal sein Revier verteidigen will/muss... Ich weiß es nicht genau aber ich glaube, da kam eine Lebendfalle zum Einsatz oder er war einfach so irgendwann weg.
In Amerika habe ich damals erleben dürfen, was dann eine ganze Horde von den süßen Bären für einen Krach machen kann, wenn sie an die Mülltonnen geht und wie es danach aussieht.
Allerdings bin ich nicht der Meinung, dass er nicht gejagt werden sollte, egal wo er sich aufhält. In meinen Augen sollte die Artenvielfalt gefördert werden, denn sie wird immer weniger.
avatar
Lady Gandalfia
Moderator
Moderator

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 275
Alter : 35
Ort : Niedersachsen/NRW
Mein Forentier: :
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 04.01.09

Nach oben Nach unten

Re: der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Beitrag von BlackSun am Fr Okt 23, 2009 1:35 am

In meinen Augen sollte die Artenvielfalt gefördert werden, denn sie wird immer weniger.

aber nicht durch fremde arten. Das beabsichtigte und unbeabsichtigte einführen von dem ökosystem fremder arten kann äußerst verherende folgen haben. Außer der faunenverfälschung kann es zu einer verdrängung einheimischer arten kommen, bis hin zum aussterben.

Beispiele: Amerik. Grauhörnchen vs. Europ. eichhörnchen, amerikanischer Nerz vz. europäischer Nerz, Asiatische marienkfer vs. Siebenpunkt, Wollhandkrabbe vs. diverse flussbewohnen, riesenbärenklau vs. andere pflanzen; die liste ist beliebig erweiterbar. Die an zweiter stelle aufgeführten arten sind alle die verlierer. Zum teil gerade wegen der verdrängung vom austerben bedroht.
Andere beispiele aus aller welt für gefährliche neozooen und neophyten sind z.b. die agakröte in australien, die nachtbaumnatter auf guam, feuerameisen in nordamerika, kriechende mimose (pflanze) in fast allen tropischen gebieten, füchse, ratten, katzen, ziegen, schweine, nilwarane im usa uswusf.
avatar
BlackSun
Komodowaran
Komodowaran

Männlich
Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 43
Ort : Berlin
Mein Forentier: :
Bewertung : 2
Anmeldedatum : 14.09.09

Nach oben Nach unten

Re: der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Beitrag von Lady Gandalfia am Mi Okt 28, 2009 12:05 am

Da hast du natürlich Recht aber da es den Waschbären doch schon recht lange hier gibt, sehe ich da nicht so die Probleme.
Die Wollhandkrabbe habe ich erstmal per Google begutachtet, habe ich vorher noch nie gehört Wink
avatar
Lady Gandalfia
Moderator
Moderator

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 275
Alter : 35
Ort : Niedersachsen/NRW
Mein Forentier: :
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 04.01.09

Nach oben Nach unten

Re: der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Beitrag von BlackSun am Mi Okt 28, 2009 3:55 am

Hi,

den waschbär gibt es in europa seit dem 12. April 1934. Etwas über 73 jahre sind für die natur ein klax, quasi nicht vorhanden. Niemand kann voraussehen was die ansiedlung des waschbärens langfristig für auswirkungen haben kann. Insgesamt kann man sagen, dass die negativen effekte der einführung von neozooen durch den menschen überwiegen.
avatar
BlackSun
Komodowaran
Komodowaran

Männlich
Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 43
Ort : Berlin
Mein Forentier: :
Bewertung : 2
Anmeldedatum : 14.09.09

Nach oben Nach unten

Re: der Waschbär in Europa: Bereicherung oder Schädling?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten