Mein-Heimtier.com
Herzlich Willkommen,

schön dass Du hierher gefunden hast um alle Funktionen dieses Forums nutzen zu können ist es nötig, dass Du dich kostenlos registrierst. Tierfreunde, Schützer, Halter, Züchter, Anfänger, Alte Hasen und jeder der sich für das "Hobby Tier" interessiert ist bei uns Herzlich Willkommen!
Du bist bei uns schon als User angemeldet? Dann klicke auf Login.

beisser

Nach unten

beisser

Beitrag von Lunalay am Do März 18, 2010 7:26 pm

hallo

ich hab hier zum VG zwei rennis sitzen, der eine ist aus dem zooladen und sehr jung von mami weg (mit 5 wochen) aber von da an alleine gehalten worden nur menschenkontakt.. und der sollte dann als er mit 7-8 wochen gekauft wurde zu einem älteren nun einzelmann ziehen. die VG lief immer wie folgt ab.. am gitter keine problme, kein annagen, auch einfaches trenngitter kein ding, jeder ließ sich die nase lutschen, aber keien hohe agressivität oder so.

ja bei jedem zusammensetzen scheiterte es an dem platin bub, dem jungen, weil der (mittlerweile 12 weochen) immer anfing zu buckeln und sich dann eben dem andern in verfolgung legte und es bis zum knäulen kahm wenn der agouti meinte von dem pimpf lass ich mich etn anbuckeln.

solange ich ne durchsichtige tranportbox drüber gehalten habe, der platin also sicher war und die beiden nur mit nase drunter stecken kontackt hatten (hätten halt jeder zeit mehr kontakt haben können, aber keiner ist unter der box drunter durch gegangen!) war ruhe... kein interesse and em anderen.

jetzt hat der platin aber nach dem versuch sie komplett räumlich zu trennen und von vorne anzufangen ohne vorwarnung mich dermaßen derbe in den finger gebissen.

also ich hab ihn rausgehoben und auf der hand sitzen gehabt, nicht zugegriffen oder so.. und wollte die gehege tauschen (was ich jetzt seit 2 tagen wieder angefangen hatte) und ohne vorwarnung oder bedrohung haut der seine zähne in meinen finger.. ich die hand diereckt ins gehege gesteckt und ihm boden gegeben wo er sich eben wenn er angst gehabt hätte wegen der höhe gleich hätte verstecken können oder weggehen. was ihn aber dazu bewegt hat nochmal ordentlich nachzukauen.. sprich er merkte den boden vom einstreu unter den beinen und bis bis auf den knochen nochmal nach. nagte dann etwas an mir herum bis mein mann mit einem glas wasser kahm und ich sagte vorsichtig über den kopf gießen, damit er sich erschreckt und verwirrt loslässt.

ja denkste.. erst als das glas lehr war hat er losgelassen..und auch da bin ich mir nicht sicher ob es nun war wegen dem wasser oder wegen dem blut was ihm in den hals lief und wo er schon stetig zubeißendende schluckbewegungen an meinem finger hängend vollführte

er hat ja sogar versuchgt sich mit mir zu knäulen (gut da hätte er den kürzeren gezogen, der währe jetzt platt )
also hatte nix mit angst zu tun sondern er sah mich als potenziellen feind an udnd hat sich richtig in mir verbissen.

jetzt darf ich nicht ins gehege fassen ohne das er ankommt und mich attakiert.(wollte eben das vollgeblutete heu entfernen, aber damit hat er sich nun sein nest ausgepolster obwohl noch genügend anderes heu da war

ich weis ihn jetzt garnicht einzuschätzen.. auf jeden fall reagiert er jetzt sehr angepieselt auf mich, dabei hab ICH ihn nicht gebissen

weis eienr was ich mit ihm tun soll?

lg mel

Lunalay
Moderator
Moderator

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1145
Alter : 33
Ort : Bergisch Gladbach
Mein Forentier: :
Bewertung : 13
Anmeldedatum : 23.12.08

http://www.die-gesunde-farbmauszucht.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: beisser

Beitrag von Lunalay am Mo Apr 26, 2010 11:36 am

so neues von der front, der kleine beißer ist zu eienr anderen züchterin gebracht worden, und dort mit einem jungtier vg worden, ohne probleme, ist aber noch imemr sehr revierverteidigend zu menschen.

warum er jetzt hier bei dem adulten nicht sitzen wollte, kann halt einfach seine übersteigerte dominanz gewesen sein, so das er ihn nicht unterordnen konnte und das wollte dem kleinen dann einfach nicht passen.

jetzt ist er der cheff und ist sehr zufrieden damit ;-)
bin froh das sich ein geeigneter parner hat finden lassen, wie wir jetzt diese dominanz in den griff bekommen ist noch fraglich, evtl wird er kastriert.. aber ob das wirklich abhilfe schafft, da er ja schon vor der geschlechtsreife also als welpe schon sehr dominant war. aber evtl eien versuchw ert wenn die "erziehung" jetzt nicht greift.

lg mel

Lunalay
Moderator
Moderator

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1145
Alter : 33
Ort : Bergisch Gladbach
Mein Forentier: :
Bewertung : 13
Anmeldedatum : 23.12.08

http://www.die-gesunde-farbmauszucht.npage.de

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten